オペラ作曲家別索引

オペラ対訳完成

その他対訳完成

対訳一部完成

このサイトについて

アクセス数

  • 今日  -
  • 昨日  -
  • 累計  -

翻訳エンジン


bose_soundlink_color_ii





ZWEITER AKT

Eingang zur Unterwelt mit dem Styx

ERSTE SZENE
Chor der Furien und Geister der Unterwelt. Später Orpheus.

Nr. 18 - Furientanz

Orpheus lässt seine Leier erklingen

Nr. 19 - Harfenspiel, Chor

CHOR
生けるながら、
黄泉に来しはおぞのものや。
恐知らで来つるよ。

Nr. 20 - Furientanz

Nr. 21 - Chor

CHOR
生けるながら、
黄泉に来しはおぞのものや。
恐知らで来つるよ。
をののきや汝を襲わむ。
吠ゆる声聞かば、
門守るケルベロスの。

Nr. 22 - Solo mit Chor

ORPHEUS
あな。許せ。許せ。吾を。
フリエ。

CHOR
否。

ORPHEUS
ラルエエ。

CHOR
否。

ORPHEUS
猛き影。

CHOR
否。

ORPHEUS
思い遣らずや、わがこの歎。

CHOR
否。否。否。

Nr. 23 - Chor

CHOR
おぞの汝よ。
などか来つる。
闇と夜と、
うめき、すめき、
ここの場にあるは是れ。
などか来つる。
おぞの汝よ。

ここは堪えぬ恐の場。
ここは堪えぬ恐の場。
聞くは歎。
見るは血。見るは血。

Nr. 24 - Arie

ORPHEUS
憂き責、猛き影、
すべて身にもあり。
身にもあり。内に黄泉あり。
焔身を燃やす。

Nr. 25 - Chor

CHOR
何の業ぞ。
憐まじと
忍ぶ
猛き胸の
憎和むる。

Nr. 26 - Arie

ORPHEUS
わが色。わが声。
動さでやは。
え知らぬものをも、
恋の歎を。
え知らぬものをも、
恋の歎を。恋の歎を。

Nr. 27 - Chor

CHOR
歌は優し。
声は悲し。
われ等いかで
心和め
ざらめや。

開けよ。
とわの重き扉。
勝てる人を
黄泉へ
降らしめよや。

Nr. 28 - Furientanz

Die Furien sind allmählich verschwunden, ihr Gesang verklingt in einem undeutlichen Gemurmel. Nachdem sich die Bühne geleert hat, schreitet Orpheus der Unterwelt zu.


Verwandlung
Gefilde der Seligen

ZWEITE SZENE

Nr. 29 - Ballett

Nr. 30 - Ballett
Eurydike, Chor der seligen Geister

Nr. 32 - Arie mit Chor

EURYDIKE, CHOR
此野は静けさ、
楽しさのみの場。
清き霊等、今ぞ享くる、
幸を。

涙はとわに乾けり。
塵の世を慕わじ。
塵の世の愁忘れし
胸に満てるは、
喜のみぞ。


DRITTE SZENE
Orpheus

Nr. 33 - Arie

ORPHEUS
うららかに照る日よ。
匂のめでたさ。
羽ある童の
めでたき歌こそ
響きわたれ。
風のそよぎ、
川のせせらぎ、
共にしずけさをぞさそう。

その静けさ、われには
わが幸を返さず。
只女、エウリディーチェ、
憂きを払うは
汝ひとりぞ。

清き汝が目、
甘き笑、
これぞ
わが幸なる。


VIERTE SZENE
Orpheus und Chor der seligen Geister

Nr. 34 - Chor

CHOR
来よ霊の境に。
真心ある夫、
われ等と楽め。

アモオル汝を憐む。
エウリディーチェ帰らむ、
清らになりて。

Nr. 36 - Rezitativ und Chor

ORPHEUS
やよ。幸おおき影。
女を返せ。
やよ。いざ返せ。
汝等は知らじ。
恋う心を。
わが胸に
燃え立つ恋を。
そを思えや。
恋人を、そを、
いざや、いざ返せ。

CHOR
さらば返してむ。


FÜNFTE SZENE
Orpheus und Chor der seligen Geister

Nr. 37 - Chor

CHOR
影等の世を去り、
現の世に往き、
夫慰めよ。

再び生きよや。
恋路を、情を、
常世に代えよ。


Eurydike wird von einer Schar seliger Geister Orpheus zugeführt. Ohne sie anzusehen, ergreift er hastig ihre Hand und führt sie rasch hinweg.
ZWEITER AKT

Eingang zur Unterwelt mit dem Styx

ERSTE SZENE
Chor der Furien und Geister der Unterwelt. Später Orpheus.

Nr. 18 - Furientanz

Orpheus lässt seine Leier erklingen

Nr. 19 - Harfenspiel, Chor

CHOR
Wer ist der Sterbliche,
der dieser Finsternis zu nahen sich erkühnt
der diesem Schreckensort: so frevelnd trotzt?

Nr. 20 - Furientanz

Nr. 21 - Chor

CHOR
Wer ist der Sterbliche,
der dieser Finsternis zu nahen sich erkühnt,
der diesem Schreckensort so frevelnd trotzt?
Tödlicher Schrecken, Entsetzen ergreife ihn,
wenn ihm mit schrecklichem Drohen
den Eingang der Zerberus wehrt.

Nr. 22 - Solo mit Chor

ORPHEUS
Ach, erbarmet, erbarmet euch mein l
Furien!

CHOR
Nein!

ORPHEUS
Larven!

CHOR
Nein!

ORPHEUS
Furchtbare Schatten!

CHOR
Nein!

ORPHEUS
In eure Seelen dringe meines Herzens tiefe Pein!i

CHOR
Nein, nein, nein!

Nr. 23 - Chor

CHOR
Jammernder Sterblicher,
was willst, was suchst du hier?
Dunkel und Mitternacht,
Ächzen und Winseln wohnt
in diesen schrecklichen, traurigen Kreisen!
Was willst, was suchst du hier,
jammernder Sterblicher? Was?

Hier ist der Aufenthalt
furchtbarer Todesangst,
hier tönt nur Klaggeschrei,
hier herrscht nur Qual.

Nr. 24 - Arie

ORPHEUS
Tausend Qualen, drohende Schatten,
sind wie euch auch mir beschieden;
die Hölle selbst tobt in mir,
ihr Feuer glüht durch meine Brust.

Nr. 25 - Chor

CHOR
Welch ungewohnter Trieb,
zärtlich und mitleidvoll,
hemmt unsern Widerstand,
flösst uns Erbarmen ein,
schmilzt uns das Herz?

Nr. 26 - Arie

ORPHEUS
Todesgötter, höret gnädig
meinen Jammer, meine Klagen!
Ja, habt Mitleid für mein Leiden
und verlass'ner Liebe Schmerz!
Heget Mitleid für mein Leiden
und verlor'ner Liebe Quall

Nr. 27 - Chor

CHOR
Sein sanftes Trauerlied,
sein banger Klaggesang
weckt unser Mitgefühl,
stimmet uns mild für ihn,
hat uns besiegt.

Öffnet, ihr ewigen,
ehernen Pforten, euch!
Lasst in die Unterwelt
ruhig den Helden ziehn,
der uns bezwang!

Nr. 28 - Furientanz

Die Furien sind allmählich verschwunden, ihr Gesang verklingt in einem undeutlichen Gemurmel. Nachdem sich die Bühne geleert hat, schreitet Orpheus der Unterwelt zu.


Verwandlung
Gefilde der Seligen

ZWEITE SZENE

Nr. 29 - Ballett

Nr. 30 - Ballett
Eurydike, Chor der seligen Geister

Nr. 32 - Arie mit Chor

EURYDIKE, CHOR
Diese Auen sind seligem Frieden
und der Ruhe nur geweiht,
hier lacht den Geistern, vorn Leben geschieden,
nur Seligkeit.

Hier versiegen ewig des Grames Tränen,
hier quält das Herz kein irdisch Sehnen,
nur Freud und Wonne atmet die Brust;
hier, wo nie des Kummers Klagen tönen,
herrscht nur Entzücken und Lust.


DRITTE SZENE
Orpheus

Nr. 33 - Arie

ORPHEUS
Welch reiner Himmel deckt diesen Ort!
Ein sanft'res Licht strahlt meinem Blick;
und welch harmonischer Gesang
der zart beflügelten Sänger
ertönt in diesem Hain!
Das Säuseln milder Luft,
der klaren Bäche Murmeln,
o alles ladet hier zu ew'ger Ruhe ein!

Doch die Ruhe, die hier alles atmet,
bringet nicht mir mein Glück zurück!
Nur du, du allein, Eurydike,
vermagst den Gram
aus meiner Seele zu verscheuchen!

Nur der Ton deiner süssen Stimme,
nur dein liebender Blick,
dein holdes Lächeln
geben mir Freud und Wonne wieder.


VIERTE SZENE
Orpheus und Chor der seligen Geister

Nr. 34 - Chor

CHOR
Komm ins Reich beglückter Schatten,
du, der treuste liebender Gatten,
komm, und sei wie wir beglückt!

Amor lohnt dir Treu und Lieder;
Eurydike kehret wieder,
mit des Himmels Reiz geschmückt.

Nr. 36 - Rezitativ und Chor

ORPHEUS
O sel'ge, beglückte Schatten,
gebt sie, um die ich klage,
o gebt sie mir zurück!
Könntet ihr je empfinden,
welch Feuer mich verzehret,
welch liebevolles Sehnen
mir die Brust durchglüht,
längst wär sie wieder mein,
die Geliebte, die Holde;
gebt sie mir, gebt sie mir zurücki

CHOR
Nun wohlan! sie sei wieder dein!


FÜNFTE SZENE
Orpheus und Chor der seligen Geister

Nr. 37 - Chor

CHOR
Aus dem Reich beglückter Schatten
komm zurück zu deinem Gatten,
lass ihn deines Blicks sich freu'n!

Seligkeit wird dir aufs neue;
seine Liebe, seine Treue
wird dein zweiter Himmel sein.


Eurydike wird von einer Schar seliger Geister Orpheus zugeführt. Ohne sie anzusehen, ergreift er hastig ihre Hand und führt sie rasch hinweg.

|新しいページ|検索|ページ一覧|RSS|@ウィキご利用ガイド | 管理者にお問合せ
|ログイン|